Schulbuchauswahl, Schulbuchkritik und reflektierter Einsatz von Schulbüchern - Sozialwissenschaften und Politik/Wirtschaft unterrichten

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schulbuchauswahl, Schulbuchkritik und reflektierter Einsatz von Schulbüchern

Ausbildung > Medien + Material

Den Fachkonferenzen kommt im schulischen Ablauf die Aufgabe zu, der Lehrerkonferenz zur Weiterleitung an die Schulkonferenz Vorschläge für die Einführung von Lehrwerken an der Schule zu machen (vgl. § 65, Abs. 2, Punkt 10, § 68, Abs. 3, Punkt 6 und § 70, Abs. 4, Punkt 3 des Schulgesetzes). Dabei sind die rechtlichen Vorgaben, insbesondere der Erlass zur Lehrmittelzulassung, die Verzeichnisse zugelassener Lernmittel für die Sekundarstufe I des Gymnasiums, für die Gesamtschule  und für die gymnasiale Oberstufe zu beachten. (Für die Fächer Politik/Wirtschaft, Gesellschaftslehre, Arbeitslehre und Sozialwissenschaften gilt bei Lehrbuchgenehmigungen das (aufwändigere) Gutachterverfahren - Informationen hier.)

Insbesondere durch die noch (viel zu) häufig notwendige Übernahme des Fachunterrichts in der Sekundarstufe I durch fachfremde Lehrkräfte sowie drurch die für die Sekundarstufe I in den letzten Jahren vollzogene und für die Sekundarstufe II demnächst zu erwartende Umstellung auf kompetenzorientierte Lehrpläne kommt dieser Aufgabe besonderes Gewicht zu. Zudem gehört die - im Alltag oft unter Zeitdruck zu bewältigende - Aufgabe der reflektierten Entscheidung über die Nutzung konkreter Lehrbuchinhalte (Materialien, Arbeitsaufträge, Methoden-Vorschläge) zu einer der wichtigen Kompetenzen eines Fachlehrers bzw. einer Fachlehrerin.

Kriterien für die Schulbuchauswahl und -bewertung

Es gibt leider nur wenige systematische Darstellungen zu einer kriterienorientierten Analyse von Schulbüchern (s.u.). Eine Reihe von Anregungen findet sich in einer älteren Publikation zum Fach Arbeistlehre.

Hier finden Sie eine
(leider nicht sehr gut lesbare) komprimiertere und geordnete Kriterienliste aus der Fachseminararbeit (die nach einem Vergleich der Inhalte verschiedener Bücher zum Inhaltsfeld 7 des Kernlehrplans entstanden ist.)

Überlegungen in der didaktischen Literatur

In den folgenden Büchern zur Methodik des Politikunterrichts (s. die Literaturliste) finden sich jeweils kürzere Darstellunegn, die zahlreiche Aspekte aufgreifen, aber weder begründete Kriterienkataloge, noch praxisbezogene Tipps zur Auswahl von Lehrbüchern oder für die Entscheidung über den Einsatz bestimmter Lehrbuchangebote bereitstellen:

  • Ein Beitrag zum Thema "Schulbuch" von J. Detjen in S. Reinhardt, D. Richter, Politik-Methodik - Handbuch für die Sekundarstufe I und II, Berlin 2007, S. 165 - 167


  • Der von G. Weißeno verfasste Beitrag zum Thema "Schulbuch" in Band 3 des vom selben Autor herausgegebenen Lexikons der politischen Bildung: H.-W. Kuhn, P. Massing (Hg.), Merthoden und Arbeitstechniken, S. 162 - 165

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü