Modul zur Entwicklung von Minimal-, Regel- und Maximalstandards - Sozialwissenschaften und Politik/Wirtschaft unterrichten

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Modul zur Entwicklung von Minimal-, Regel- und Maximalstandards

Ausbildung

Das folgende Modul aus der Fachseminararbeit basiert auf einem Beitrag der Zeitschrift "Praxis Politik", Heft 4 - 2007. Hier können Sie eine Vorschau des Beitrages (Nr. 7 in der Liste) ansehen oder den Beitrag als PDF gegen Gebühr herunterladen (für Abonnenten ist der Download kostenfrei).

Sie können das Modul auch in Eigenarbeit durcharbeiten (bzw. Teile daraus ansehen oder ausprobieren).

  • Klären Sie zunächst für sich ein paar Ihrer Reaktionen auf Aussagen zum Thema "Diagnostizieren und Fördern".


  • Sehen Sie sich dann den o.g. Beitrag - insbesondere die Schülermaterialien auf den Seiten 3 und 4 - einmal an.


  • Hier können Sie Ihre ersten Reaktionen auf den Beitrag festhalten und beispielhaft erste eigene Überlegungen zum Kompetenzerwerb bei der Bearbeitung anstellen.


  • Die Grundidee des Moduls besteht nun  darin, im Vorfeld eines Unterrichtsvorhabens einmal genauer die Kompetenzen, die damit erworben werden können, in den Blick zu nehmen - und zwar ausdifferenziert nach den Kompetenzbereichen des Kernlehrplans. (Zu Grundfragen kompetenzorientierten Unterrichts siehe auch diese Seite.) Dazu können Sie sich zunächst eine schon mit einzlenen Beispielen gefüllte Tabelle ansehen.

                                                                                                                                                                        

  • Hier finden Sie dann die eigentliche "Übungsaufgabe" mit weiteren Kompetenzbeschreibungen zur Zuordnung und offenen Aufgaben zur Formulierung eigener Kompetenzbeschreibungen.


  • Und hier ist eine denkbare (aber keinesfalls undiskutierbare) Lösung zum - hoffentlich anregenden - Vergleich mit Ihren Überlegungen.


  • Schließlich finden Sie hier eine Reihe von Anregungen zur abschließenden Reflexion dieses Versuchs - der sicher erst einen Anfang auf dem Weg in die Entwicklung eines standardorientierten Herangehens an Diagnose und Förderung darstellt.


Gerade in Bezug auf diesen Aspekt der Unterrichtsplanung, bei dem wir wahrscheinlich vielfach noch erst am Anfang des weges stehen, jetzt schon herzlichen Dank für jede Kritik oder Anregung und vor allem für Erfahrungsberichte und Materialien aus der eigenen Praxis (für die Sie das Kontaktformular nutzen können).


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü