Kompetenzen und Lernziele - Sozialwissenschaften und Politik/Wirtschaft unterrichten

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kompetenzen und Lernziele

Ausbildung > Unterrichtsplanung

Als eine wichtige Grundlage der Diskussion um einen kompetenzorientierten Unterricht in unseren Fächern gelten die als "GPJE-Entwurf" oder "GPJE-Kompetenzmodell" bekanntgewordenen Anforderungen an Nationale Bildungsstandards für den Fachunterricht in der politischen Bildung an Schulen - Ein Entwurf, die 2003 von der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung veröffentlicht wurden.

Eine Einführung dazu liefert diese Präsentation von Prof. Weißeno.

Die neue Generation der Kernlehrpläne für die Sekundarstufe I setzt den Gedanken der standardorientierten Beschreibung des Outputs von Unterricht in Form von Kompetenzen erstmals curricular um. Eine entsprechende Umorientierung auch in den Lehrplänen für die Sekundarstufe II ist demnächst zu erwarten. Links zu den Texten der Lehrpläne und zu Hilfen für die Umsetzung
(u.a. mit Beispielen für schulinterne Lehrpläne und konkreten Unterrichtssequenz-Konzepten) finden Sie auf der Seite zu den Fachcurricula.

Zu der fachdidaktischen Diskussion um Kompetenzen im Politikunterricht finden sich zahlreiche Beiträge und Anregungen in der unter dem gleichen Titel im November 2010 erschienenen Sonderausgabe der WOCHENSCHAU. In diesem Zusammenhang kann auch die aktuelle Diskussion um Basis- und Fachkonzepte von Interesse sein.

Lernziele konkretisieren auf der Ebene einzelner Unterrichtssequenzen, Stunden oder Phasen, wie Kompetenzen aufgebaut werden. Generell gilt daher, dass Lernziele als Ergebnisse von Lernprozessen zu beschreiben sind. S. dazu auch die fachbezogene Handreichung zur schriftlichen Planung sowie als Übungsmaterial eine Liste von Zielformulierungen in Bezug auf Stundenziele sowie für Teilziele, die Sie darauf hin überprüfen können, ob dieser Anspruch erfüllt ist, bzw. wie die Ziele "kompetenzbezogen umformuliert" werden müssten. Dies kann vor allem bei der Selbstvergewisserung über die Anlage des eigenen Unterrichts eine Hilfe sein.

Eine recht praxisbezogene Übung im kompetenz- und standardorientierten Denken finden Sie in einem Modul zur Konkretsierung von Standards (im Rahmen der Seite zur Lehrerfunktion Diagnostizieren und Fördern).


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü