Materialien zum Inhaltsfeld III: Politische Strukturen und Prozesse in Deutschland - Sozialwissenschaften und Politik/Wirtschaft unterrichten

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Materialien zum Inhaltsfeld III: Politische Strukturen und Prozesse in Deutschland

Unterrichtspraxis > Sek. II

Bitte informieren Sie sich - falls nicht bereits geschehen - in der Einführung und Übersicht über die vorliegenden Angebote und die Bedingungen ihrer Nutzung.

  • Die Wiederholung bzw. Festigung von (z.T. stark divergierenden) Grundkenntnissen der politischen Ordnung stellt in der Einführungsphase oft eine Herausforderung dar. Eine Lernaufgabe zum Thema Wahlen zeigt eine Möglichkeit, mit dieser Herausforderung umzugehen. Sie finden 1. die Lernaufgabe und das dem Kurs zur Verfügung stehende Material (was z.T. in vorbereitenden Gruppenarbeiten entstanden war), 2. eine Anleitung zur selbstständigen Auswertung der Einzelarbeit in einer Gruppenarbeit (inklusive Zusatzaufgaben für lesitungsstärkere gruppen) und 3. die für diese Auswertung erfoderlichen Lösungsblätter. (Allgemeine Informationen zu kompetenzorientierten Lernaufgaben finden Sie hier.)


  • Eine weitere Schwierigkeit stellt oft - gerade nach der Schulzeitverkürzung am Gymnasium - die altersgemäße Erarbeitung eines Verständnisses grundlegender Demokratieauffassungen dar. Das hier vorgestellte "Puzzle zur Demokratietheorie" hat sich dabei bei einem ersten Versuch durchaus bewährt. Die Datei enthält: als S. 1 eine Folie mit dem Arbeitsauftrag, als S. 2 das angestrebte Ergebnis, als S. 3 die Leertabelle (die erst im 2. Schritt auszugeben ist, s. Folie), als S. 4 + 5 zwei Versionen der ungeordneten Zitate und Aussagen (von denen für das Puzzle die 2-spaltige Version besser geeignet ist) und als letzte S. 6 eine kurze "Anwendungsübung", bei der aktuell vorstellbare Aussagen einer der beiden Denkrichtungen zugeordnet werden sollen. Wie immer: Schon jetzt Danke für alle Erfahrungsberichte oder Optimierungsideen.


  • Zur Anwendung und Vertiefung zahlreicher vorher erworbener Kenntnisse und Kompetenzen aus dem Inhaltsfeld III wurde im Jahr 2011 eine rollengebundene Podiumsdiskussion zur Frage eines (damals umstrittenen) Volksentscheids über das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 durchgeführt. Hier finden Sie das Material dazu. Und hier geht es zu einem umfangreichen methodischen Leitfaden zu Pro-Kontra-Diskussionen usw..


  • Auf einer Tagung der Landeszentrale für politische Bildung NRW zumThema "Zukunft der Demokratie" im März 2013 wurden interessante Forschungsergebnisse z.B. zu den gegenseitigenErwartungen von Bürgern und Abgeordneten, zum Politikverständnis bildungsferner Schichten, zur Rolle der "Wutbürger" usw. diskutiert. Die - vielfach auch für Unterrichtszwecke brauchbaren (oder adaptierbaren) Präsentationen bzw. Vorträge finden Sie unter diesem Link. In diesemZusammenhang kann auch ein Interview der taz mit dem Grünen Europa-Abgeordneten Cohn-Bendit und dem Sozialpsychologen Harald Welzer zu einer ähnlichen Fragestellung von Interesse sein: Hier das 14-minütige Video.



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü