Materialien zum Inhaltsfeld II: Individuum, Gruppen und Institutionen - Sozialwissenschaften und Politik/Wirtschaft unterrichten

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Materialien zum Inhaltsfeld II: Individuum, Gruppen und Institutionen

Unterrichtspraxis > Sek. II

Bitte informieren Sie sich - falls nicht bereits geschehen - in der Einführung und Übersicht über die vorliegenden Angebote und die Bedingungen ihrer Nutzung.

  • Bei der Beschäftigung mit soziologischen Experimenten wirkt die Durchführung eines Experiments im Unterricht in der Regel ebenso motivierend wie in Bezug auf Fragen der Methodik des Experiments aufschlussreich. Ein sehr einfach druchzuführendes Experiment ist das "Gummibärchen-Experiment" (geht auch mir Linsen, schmeckt nur nicht so gut), bei dem die Wirkung des Einflusses der Meinung einer Gruppe auf die Schätzungen der Einzelnen gut sichtbar gemacht werden kann. Das vorliegende sehr knappe Material muss für die Durchführung um  eine Folien-Tabelle für die Beobachter/innen ergänt werden. Und es bedarf selbstverständlich einer sinnvollen Einbettung in die theoretische Beschäftigung mit soziologischesn Experimenten (Diese kann sich einerseits der Durchführung anschließen, dann müssten Fragen zur Aussagekraft solcher Experimente in der Auswertung formuliert werden. Andererseits kann das Experiment auch der Vertiefung methodischer Kenntnisse dienen - z.B. wenn es von einer Schülergruppe - durch die Klärung der Variablen, die Formulierung einer Hypothese, die planmäßige Ausschaltung von Störvariablen usw. - systematisch vorbereitet wird.)


  • Eine andere soziologische Methode, die vielfach in der Einführungsphase behandelt wird, ist die Soziometrie. Sie finden hier eine Lernaufgabe, die die weitgehend selbstgesteuerte Einarbeitung ermöglicht. Im Einzelnen finden Sie die Lernaufgabe selbst, die sich auf ein Material aus Floren, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik (Seitenangabe s. Aufgabenstellung) bezieht, einen Kompetenzcheck zur Selbsteinschätzung der erreichten Fähigkeiten und zur gemeinsamen Auswertung sowie einen Reflexionsbogen zur Methode. (Allgemeine Informationen zu kompetenzorientierten Lernaufgaben finden Sie hier.)



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü