Europäische Integration - Sozialwissenschaften und Politik/Wirtschaft unterrichten

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Europäische Integration

Unterrichtspraxis > Sek. II

Die EU-Integration ist ein hoch komplexes Thema, bei dem das Risiko einer "Stoffalle" im Sinne einer wenig lernwirksamen Überfrachtung des Unterrichts mit Institutionen- und Theoriewissen sehr groß scheint. Andererseits ist die Entwicklung der europäischen Integration sowohl im Sinne der Zukunftsbedeutsamkeit als auch wegen der Chance, Grundfragen der politischen Ordnung, der Gestaltung des Verhältnisses von Staat und Wirtschaft sowie Fragen der kulturellen, sozialen und nationalen Identität in einem neuen Kontext zu thematisieren, von besonderer Relevanz.

  • Hier finden Sie eine Zusammenfassung zum Vertrag von Lissabon. Zu dem in díesem Material enthaltenen Fragenkatalog zur Erschließung der wichtigsten Inhalte finden Sie hier die zusammenfassenden Antworten. (Die Bearbeitung kann einerseits gut genutzt werden um Vorkenntnisse der Lernenden mit den neuen Informationen zu verknüpfen. Andererseits ist deutlich zu machen, dass die von der EU selbst veröffentlichte Darstellung natürlich insofern "interessengeleitet" ist, als sie die Entwicklung möglichst harmonisch und positiv darzustellen versucht.)


  • Einen Versuch, die Komplexität der Entwicklung zu reduzieren und mit Grundfragen demokratischer Ordnungen zu verknüpfen und so die Stichworte vom "Demokratiedefizit" und dem "Übergewicht der Exekutive" sowohl zu veranschaulichen als auch in der Diskussion um machbare Fortschritte auf supranationaler Ebene zu relativieren, stellt dieses Schaubild dar. (Es basiert auf einem im Unterricht erarbeiteten Tafelbild.)



  • Dass Letztere zu einem sichtbaren Kompetenzzuwachs im Umgang mit aktuellen Kontroversen führen können, können eine Klausuraufgabe zur Analyse einer Rede und der dazugehörige Erwartungshorizont zeigen. (Zu in diesem Zusammenhang interesierenden Fragen der Textanalyse s. diese Seite.)

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü