Fachspezifische oder fachaffine "Großmethoden" - Sozialwissenschaften und Politik/Wirtschaft unterrichten

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fachspezifische oder fachaffine "Großmethoden"

Ausbildung > Methoden

Wie die themenbezogenen Praxismaterialien ist auch dieses Angebot auf die sukkzessive Verbesserung und Erweiterung angelegt. Für alle Anregungen bzw. Angebote zur Einbindung eigener Materialien daher herzlichen Dank! (Benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.)


1. Rollengebundene diskursive Methoden (Pro-Kontra-Diskussionen usw.):

In der Arbeit des Fachseminars Jülich ist im Jahr 2011 ein Leitfaden zu Pro-Kontra-Diskussionen, Talkshows usw. entstanden.

Außerdem steht eine Zusammenstellung von Material zu einer solchen Diskussion (Thema: Volksentscheid zu Stuttgart 21?) zur Verfügung.

2. Szenarien im Fachunterricht behandeln - oder gar entwickeln?

Die Arbeit mit Szenarien gewinnt in der Unternehmens- und Politikberatung zunehmend an Gewicht. In manchen Lehrbüchern finden sich gelegentlich recht knappe Darstellungen.

Die "Aachener Stiftung Kathy Beys" widmet sich der Förderung des Gedankens der Nachhaltigkeit und hat bisher in der Aachener Region zwei sehr aufwändige Szenarien-Prozesse inittiert und begleitet:

  • die Entwicklung der "Indeland-Szenarien" zur Zukunft einer Region nach dem Ende des Braunkohle-Tagebaus;

  • die Entwicklung der Szenarien "heimat2035" zur Zukunft der 2008 geschaffenen neuen Verwaltungsstruktur "Städteregion Aachen".


Im Zusammenhang der Entwicklung der Szenarien und der anschließenden Arbeit mit diesen gibt es zunehmend mehr und vielversprechendere Ansätze für eine gewinnbringende Arbeit in der Schule. Eine erste Sammlung von Material für die Arbeit in Lehreraus- und -fortbildung und in der Schule stellt die Stiftung kostenlos zur Verfügung. Materialien zur möglichen eigenen Entwicklung kleiner Szenarien durch schulische Arbeitsgemeinschaften oder evtl. Projektkurse sollen folgen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü